Fragen? Bitte rufen Sie uns an +49 (0)30 346491870
  sunlux24 facebook logo sunlux24 youtube logo

Den Herbstgarten winterfest machen | sunlux24.de

Die ersten Schritte um Ihren Herbstgarten winterfest zu machen

Bevor der Winter und der erste Frost eintreten wird es für Hobbygärtner Zeit, die ersten Vorbereitungen im Herbstgarten für die kalte Jahreszeit zu treffen. Denn nicht nur die Blumen und Sträucher wollen gepflegt werden und über den Winter kommen, auch der Rasen braucht noch ein letztes Mal besondere Aufmerksamkeit. Wenn der Garten im Herbst noch einmal in den letzten Farben malerisch erblüht und sich die Blätter der Bäume farbenfroh zeigen beginnt die Zeit, die Pflanzen auf den Winter vorzubereiten. Wie Sie das erfolgreich umsetzen und Ihren Herbstgarten pflegen, zeigen wir Ihnen in unserem Magazin von sunlux24. Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, machen Sie zuerst eine Bestandsaufnahme Ihres Herbstgartens. Welche Pflanzen haben Ihnen dieses Jahr besonders viel Freude bereitet und welche Pflanzen sollen Ihren Garten im nächsten Jahr nicht mehr schmücken? Stehen alle Büsche und Bäume an den richtigen Standorten und bekommen genug Licht in Ihrem Herbstgarten? Soll der Aufbau Ihres Gartens im kommenden Jahr verändert werden? Machen Sie sich ein Bild davon, wie Ihr Garten im Frühjahr aussehen soll, dann fällt Ihnen die Planung leichter. Die Verbesserungs- und Änderungswünsche in Ihrem Herbstgarten können Sie mit Fotos festhalten, damit Sie sie genau umsetzen können. Jetzt geht es an den Rückschnitt der Hecken und Rosen. Schneiden Sie die Pflanzen in Form und entfernen Sie kranke oder abgestorbene Äste und Zweige. Achten Sie aber darauf, nicht zu viel wegzuschneiden, da die Stauden den Pflanzen Wärme bieten und sie vor dem Erfrieren schützen. So sieht Ihr Garten im Herbst auch nicht zu karg aus. Bei Rosen sollten Sie ausladende Triebe anbinden, damit sie sich in den wilden Herbststürmen nicht verletzen. Haben Sie Ihren Herbstgarten mit Knollen bepflanzt, die nicht winterhart sind, wie zum Beispiel Gladiolen oder Dahlien, graben Sie diese aus und überwintern Sie sie im Keller.

Die richtige Rasenpflege in Ihrem Herbstgarten

Entfernen Sie das Laub von Ihrer Rasenfläche. Entsorgen Sie das Laub aber nicht! Denn darüber freuen sich Ihre Pflanzen besonders. Verteilen Sie die Blätter auf Ihren Beeten, denn so wird über den Winter frischer und nahrhafter Humus gebildet und Ihre Pflanzen werden vor den tiefen Temperaturen geschützt. Dass Sie Ihren Rasen vom Laub befreien ist im Herbstgarten jedoch besonders wichtig. Denn so kann der Rasen atmen und es bilden sich keine braunen abgestorbenen Stellen, die zu wenig Luft und Sonne bekommen haben. Ihren Rasen können Sie mähen, solange es nachts nicht zu kalt wird. Bei dem letzten Schnitt kürzen Sie den Rasen auf vier bis fünf Zentimeter, damit das Grün in Ihrem Herbstgarten nicht zu lang ist. Denken Sie daran, dass der Schnee zu lange Halme niederdrückt und so das perfekte Milieu für Keime und Pilze entsteht. Auch sollten Sie moosige Stellen entfernen und den Garten im Herbst vertikutieren, damit sich Ihr Rasen nach dem Frost wieder voll entfalten kann. Über einen speziellen Herbstdünger freut sich Ihr Herbstgarten besonders. Damit helfen Sie ihm, sich im Frühjahr schnell von der Winterkälte zu erholen. Mit einem Zusatz von Kalium werden die Pflanzenzellen gestärkt und gegen Fäulnis gewappnet und Sie können sich bald wieder an einem schönen saftigen Grün erfreuen.

Die neuen Pflanzen in Ihrem Herbstgarten

Wollen Sie Ihre einjährigen Pflanzen, wie zum Beispiel Sonnenblumen, auch im nächsten Jahr wieder pflanzen, können Sie ihre Samen sammeln und dann in einer Papiertüte oder einem Stoffbeutel an einem kühlen und trockenen Ort lagern. Bis zum ersten Frost können Sie Kaltkeimer in Ihrem Herbstgarten aussäen, wie Enzian, oder die traditionellen Tulpen, Narzissen und Krokusse. Jetzt freuen sich auch wurzelnackte Rosen darüber, an schönen sonnigen Standorten eingepflanzt zu werden, an denen sie im Frühjahr neue Triebe ausbilden können. Junge Bäume, die noch keine tiefen Wurzeln entwickelt haben, können Sie jetzt umsetzen und den Standort anpassen. Obstbäume müssen besonders im Herbst gut gegossen werden, da sie jetzt Früchte tragen, die dem Baum Wasser entziehen. Schützen Sie Ihre Bäume mit Leimringen und Kalkanstrichen vor Rissen und Schädlingen, die sich besonders im Herbstgarten gerne einnisten und oft auch in die Wohnung gelangen. Ein passender Insektenschutz vor den Fenstern und Terassentüren kann da ganz einfach Abhilfe schaffen. Sind Sie mit dem neuen Aufbau von Ihrem Garten im Herbst zufrieden und haben Sie die neu gepflanzten Zwiebeln mit Laub bedeckt, können Sie sich jetzt zurücklehnen und auf den Winter warten. Mit schönen Dekorationen wie Feuerschalen, oder Lampen mit Kerzen können Sie Ihren Herbstgarten genießen – bis er dann romantisch von der ersten Schicht Schnee bedeckt wird.

zurück zu der Artikelliste

  • Tipps zum Balkon gestalten gibt's bei | Sunlux24
  • Tipps beim Kinderzimmer einrichten auf | Sunlux24
  • Jetzt über Sichtschutz informieren bei | Sunlux24
  • Sonnenschutz für drinnen und draußen | Sunlux24
  • Alle Infos zu Windschutz für Ihren Garten | Sunlux24